Lesesaal einer Bibliothek.?Foto: Tagesspiegel

Geisteswissenschaften

Philosophie, Geschichte, Literaturwissenschaft und vieles mehr – die Geisteswissenschaften durchmessen die gro?en geistigen, kulturellen und sozialen Ph?nomene. Berlin ist weltweit einer der bedeutendsten Standorte für die geisteswissenschaftliche Forschung, was insbesondere für die Freie Universit?t (FU) und für die Humboldt-Universit?t (HU) gilt. Lesen Sie hier alles über aktuellen Themen und Debatten in den Geisteswissenschaften.

Mehr zu den Geisteswissenschaften
  • 12.02.2020 15:27 UhrLeichter zu merken und schwer zu knackenK?nnen Emojis die PIN ersetzen?

    Sie machen Punkt und Komma überflüssig, Frauen nutzen sie anders als M?nner: Emojis werden t?glich milliardenfach verschickt – und intensiv erforscht. Von Astrid Herbold mehr

    Das beliebte Emoji l?chelnder Kackhaufen und das neue Emoji Fliege.
  • 08.10.2019 15:33 UhrStudienstart an der Berliner Islam-Theologie"Die islamische Welt besser verstehen"

    Nach langen Kontroversen startet das Institut für Islamische Theologie der Humboldt-Uni. Studierende und Lehrende zeigen sich gespannt - und gelassen. Von Amory Burchard mehr

    Das Hauptgeb?ude der Humboldt-Universit?t - mit bunt verkleideten Fenstern.
  • 09.07.2019 23:11 UhrKolonialismus-PropagandaDeutsch-Südwestafrika als Heimatidylle

    Ein Berliner Verlag schickte ab 1907 drei Fotografen auf Reisen, um die Identit?t als Kolonialmacht zu st?rken. Jetzt wird das Propagandawerk analysiert. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Ausflug in die Provinz. Bahnstation Ababis in Deutsch-Südwestafrika, 1907 von Eduard Kiewning (rechts im Bild) fotografiert.
  • 18.06.2019 10:59 Uhr50 Jahre WZBSozialwissenschaft goes Sonnenallee

    Das WZB stellt seit 50 Jahren die gro?en gesellschaftlichen Fragen. Künftig will es noch mehr in die Kieze - um Bürger über die eigene Forschung aufzukl?ren. Von Christoph David Piorkowski mehr

    Das WZB nahe des Potsdamer Platzes - die bunten postmodernen Bauten erg?nzen das wilhelminische Geb?ude des WZB.
  • 02.06.2019 14:26 UhrDer Autor wird als Journalist neu entdecktWas Fontane an den Rand schrieb

    Zum 200. Geburtstag interessiert sich auch die Literaturwissenschaft neu für Theodor Fontane - unter anderem, wie sich sein Brotjob als Journalist auswirkte. Von Astrid Herbold mehr

    Theodor Fontane an seinem Schreibtisch, eine Fotografie von 1895.
  • 19.05.2019 13:58 UhrArch?ologieIm Dienste der antiken Welt

    Vor 190 Jahren gründeten Diplomaten, Gelehrte und Künstler das Deutsche Arch?ologische Institut (DAI). Heute steht es vor neuen Herausforderungen. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Fundstück. Im Jahr 2007 entdeckte ein Team vom Deutschen Arch?ologischen Institut (DAI) den 3800 Jahre alten Sarg der Geheset, der Ehefrau des ?gyptischen Richters Imeni.
  • 12.04.2019 12:33 UhrWechsel der Theologie von der FU zur HUDahlem bleibt l?nger katholisch

    Alle Theologien kommen an die Humboldt-Uni - auch die katholische. Aber die "vollst?ndige Verlagerung" von der Freien Universit?t braucht mehr Zeit als gedacht. Von Amory Burchard mehr

    Kirschblüte vor der Holzlaube, dem FU-Geb?ude der kleinen F?cher.
  • 02.04.2019 17:01 UhrGeschichte der PsychoanalysePoliklinik in Berlin, Couch in Kalkutta

    Uffa Jensens ?Globalgeschichte der frühen Psychoanalyse“ spürt Sigmund Freuds Lehre bis Indien nach. Von Hannes Schwenger mehr

    Ein Portr?t Sigmund Freuds.
  • 20.03.2019 11:14 UhrFrauenhass und RechtsnationalismusDie Rache verunsicherter M?nner

    Maskulisten wie die ?Pick-Up Artists“ wollen Frauen beherrschen. Die Kontakte der Szene zur rechtsnationalen Szene werden enger. Von Inga Barthels mehr

    ?Schutz unserer Frauen“. Eigentlich ist der Rechtspopulismus antifeministisch. Eine bestimmte Form des Feminismus integriert er nur dann in seine Diskurse, wenn er sich gegen angeblich frauenfeindliche Muslime instrumentalisieren l?sst. Das Foto zeigt den von der AfD im vergangenen Juni organisierten ?Frauenmarsch“ in Berlin.
  • 07.03.2019 16:52 UhrIntellektuelle Frauen um 1800Sie lasen viel, schnell und in mehreren Sprachen

    Begeisterte Leserinnen um 1800 wurden als süchtig und unbeherrscht diffamiert. Neue Studien zeigen: Tats?chlich waren sie intellektuelle Pionierinnen. Von Astrid Herbold mehr

    Ein Portr?t Charlotte von Schillers als Lesende.
  • 20.02.2019 15:14 UhrUngarnBudapester wollen ihren Elfenbeinturm verteidigen

    Die Akademie der Wissenschaften in Ungarn sieht ihr Budget und ihre Autonomie bedroht. Die Bürger eilten zur Hilfe – mit Büchern als Zeichen des Protests. Von Judith Langowski mehr

    Proteste gegen die Wissenschaftspolitik vor der Akademie der Wissenschaften in Ungarn. Die Demonstranten halten Bücher hoch.
  • 10.02.2019 16:09 UhrExil in LondonFreuds letzte Adresse auf dem Planeten

    Aus Wien vertrieben: Eine Berliner Ausstellung zum Londoner Exil des Begründers der Psychoanalyse - mit zuvor nie gezeigten Dokumenten. Von Caroline Fetscher mehr

    Sigmund Freud 1938 an seinem Londoner Schreibtisch.
  • 03.02.2019 13:50 UhrNationalsozialismusEin Leben gegen die Nazis

    Vergessener Widerstand: Wohl kein anderer deutscher Pfarrer sprach so mutig über den NS-Staat wie Helmut Hesse. Von Manfred Gailus mehr

    Unterwegs. Helmut Hesse mit Ruth Wendland, einer Freundin, 1938 auf einer Besuchsdienstreise in ?sterreich-Ungarn. Sie bekamen dort den ?Anschluss“ ?sterreichs mit allen Konsequenzen mit:<TH>politisch und kirchenpolitisch deprimierende Eindrücke.
  • 23.01.2019 21:56 UhrKrieg und VertreibungDas Tor zu einer neuen Heimat

    Kriegsheimkehrer und Sp?taussiedler: Der Historiker Christopher Spatz erinnert an das Grenzdurchgangslager Friedland. Von Bernhard Schulz mehr

    Angekommen. M?dchen im Lager Friedland.
  • 05.01.2019 22:16 UhrDeutscher KolonialismusDer lange Schatten der "Tropensehnsucht"

    Das Erbe des deutschen Kolonialismus wirkt fort, etwa in der Wahrnehmung des Globalen Südens. Analyse einer "Fantasiegeschichte". Von Dirk van Laak mehr

    Gruppenbild deutscher Kolonialbeamter im damaligen Deutsch-Ostafrika.
  • 28.12.2018 16:08 UhrExzellenzstrategieBerlin erforscht Literatur in globaler Perspektive

    Neuer Blick auf die "Weltliteratur": Das geisteswissenschaftliche Exzellenzcluster der FU untersucht Literatur in globalen, multimedialen Zusammenh?ngen. Von Astrid Herbold mehr

    Andrew James Johnson und Anita Traninger, leitende Forschende des Exzellenzclusters "Temporal Communities".
汤姆叔叔-官网